AhwazWorld

*Ahwas: Verhaftungen wegen eines friedlichen Protests *

Polizei lässt am 12. Januar. 2021 20 unschuldige Arbeitsuchende bei einem friedlichen Protest gegenüber der Zuckerrohr-Firma Salman Farsi in Ahwas (arabisch سلمان فارسی) verhaften. 

Die 20 Verhafteten: 

– Salem Bourabbas

– Rasul Bahereh

– Esmael Khosheri

– Mohammad Zahire

– Sadiq Zahire

– Jalal Besheri

– Reza Zahari

– Mohammad Muqaddam

– Ali Zahari

– Tarek Zahri 

– Azzez Zahri

– Nesim Besheri

– Ali Salmani

– Rasoul Nasseri

– Said Matouri 

– Hamed Hammoudi

– Majed Matouri

–  Ammar Zahari

– Mushtaq Zahari

– Muslim Besheri 

Aufgrund der Benachteiligung in der Einstellung von Personal in Ahwas traten Dutzende von Arbeitsuchenden in einen Protest, um ihre Anforderungen durchzusetzen. Die o.g. Firma liegt ca. 40 Kilometer außerhalb der Stadt Ahwas, trotzdem haben die Ahwasis keine Chance dort eine Arbeitsstelle zu bekommen. Stattdessen locken die zuständigen Behörden die Ansiedler in die Stadt an und gewähren ihnen Vorzüge und höchste Löhne. Laut dem ahwaischen Zentrum für Menschenrechte werden monatlich zahlreichen Ahwasis das Arbeitsverhältnis vorsätzlich und fristlos gekündigt und durch Arbeiter aus den anderen Provinzen ersetzt. Daher werden wöchentlich viele organisierte Massenproteste/Arbeiterstreiks in vielen Orten stattfinden und dabei kommt es immer wieder zu Zusammenstößen mit der Polizei und zu zahlreichen Verletzungen bei gewaltsamer Unterdrückung. 

Die Arbeiter bzw. Die Arbeitsuchende haben nach Artikel 20 allgemeine Erklärung der Menschenrechte einen friedlichen Protest organisiert, doch sie wurden diskreditiert, diffamiert und nach unbarmherziger Niederschlagung des Protests verhaftet und verhört. Es gab daher über 6 Verletzten durch die von den Sicherheitskräften eingesetzte rechtswidrige Gewalt und brutale Vorgehensweise.

Menschenrechtsorganisationen zufolge leben die Ahwasis trotz ihrer zahlreichen Bodenschätze unterhalb der Armutsgrenze infolge der widerrechtlichen Besetzung im Jahr 1925. Seitdem werden sie systematisch unterdrückt, diskriminiert und auf willkürliche Weise nach anderen Provinzen zum Zwecke der Iranisierung und Plünderung ihrer landwirtschaftlichen Flächen vertrieben.

Show More

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Check Also
Close
Back to top button